Hyaluronsäure

Was ist Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure (HA) ist ein auf natürliche Weise im menschlichen Körper vorhandenes Polysaccharid. Es handelt sich dabei um eine klare, visköse Flüssigkeit, die ein wesentlicher Bestandteil von Haut, Knochen, Knorpel und Bindegewebe ist. Die Hauptfunktion dieser Flüssigkeit besteht darin, dank ihrer intrinsischen Fähigkeit, große Mengen an Wasser zu binden und somit die korrekte Gewebehydration aufrechtzuerhalten. Hyaluronsäure kann bis zu sechs Liter Wasser pro Gramm binden. Die natürliche Flüssigkeit hält die Haut über Jahre hinweg elastisch, weich, glatt und strahlend frisch.

Mit der Zeit nimmt der ihr Gehalt im Körper jedoch durch verschiedene ökologische und physiologische Effekte – u. a. durch den natürlichen Alterungsprozess und die tägliche UV-Belastung – rapide ab. Das Resultat? Die Haut verliert Feuchtigkeit, wodurch Falten sowie Volumenatrophien entstehen. Die Hyaluronsäure regt die Kollagenproduktion der Haut an und sorgt so langfristig für eine elastische und dickere Hautschicht. Die neueste Generation der Hyaluronsäuren ist ein monophasisches und partikelfreies Gel, das sich hervorragend jeder Gewebebeschaffenheit anpasst.

KRASOTA nutzt ausschließlich die Produkte des Marktführers Juvéderm.

Häufige Fragen

Preisgestaltung

Das Wichtigste auf einen Blick

Lokale Betäubung

Möglich, falls gewünscht.

Behandlungsdauer

Nur etwa 30 Minuten.

Schmerzen

Nahezu schmerzfrei.

Ausfallzeit

Praktisch nicht vorhanden.

Haltbarkeit

Ungefähr 6–12 Monate.

Verhaltensregeln und Zusatzinfos

Behandlungsvorteile

Menü