Fettwegspritze

Was ist die Fettwegspritze?

Das für die Lipolyse verwendete Präparat Phosphatidylcholin (Lezitin) wird aus Sojabohnen und Gallensäure gewonnen. Es wird direkt in die Fettzelle gespritzt, dringt in diese ein und führt zu einem Abschmelzvorgang. Die zersetzten Fettzellen leitet Organismus ab. So können die entstehenden feinsten Partikel über das Blut in die Leber transportiert und mit dem Stoffwechsel ausgeschieden werden. Die Anwendung der Injektions-Lipolyse ist für die Verkleinerung von kleinen, lokalen Fettpolstern geeignet, die weder durch Diät noch durch körperliche Bewegung zu reduzieren sind.

An den betroffenen Stellen treten gelegentlich Rötungen, ein leichtes Brennen und Schwellungen auf. Das ist vollkommen normal und keine allergische Reaktion. Schon nach wenigen Tagen klingen diese ab. Erste positive Resultate sind nach 3–4 Wochen zu erwarten, vollständig entfaltet hat sich der Wirkstoff nach 4–8 Wochen. Das Fett ist zu dann für gewöhnlich dauerhaft verschwunden, sodass keine neuen Ansammlungen zu befürchten sind. Es kann unter Umständen sein, dass bei größeren Fettdepots 3–4 Sitzungen notwendig sind. Ein Beratungsgespräch ist bei uns kostenlos.

Das Wichtigste auf einen Blick

Lokale Betäubung

Möglich, falls gewünscht.

Behandlungsdauer

Nur etwa 1 Stunde.

Schmerzen

Nahezu schmerzfrei.

Ausfallzeit

Praktisch nicht vorhanden.

Haltbarkeit

Langfristiges Ergebnis.

Verhaltensregeln und Zusatzinfos

Preisgestaltung

Menü